Bedeutung

Den Menschen ist es seit jeher ein Bedürfnis, ihre Verstorbenen mit bestimmten Ritualen zur letzten Ruhe zu betten. Doch gerade in der westlichen Welt befinden sich diese Traditionen stark im Wandel.

Vielfach erscheinen sie überholt und nicht mehr zeitgemäß, viele halten sie für nicht mehr erforderlich. Wir als Bestatter erleben jedoch immer wieder, welch eine hohe Bedeutung eine würdevolle und angemessene Bestattung vor allem auch für die Hinterbliebenen hat. Sie stellen plötzlich fest, wie bedeutsam es für sie ist, genau zu wissen, wo und wie der Verstorbene die letzte Ruhe findet.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Für die einen ist es wichtig, um die eigene Trauer zu bewältigen. Für die anderen hat es einen hohen Stellenwert, um mit dem eigenen Gewissen ins Reine zu kommen. Wieder andere möchten zur eigenen Beruhigung wissen, dass der Verstorbene gut aufgehoben ist. Und wieder andere benötigen einen Ort, an dem sie des Verstorbenen gedenken können.

Vielen Hinterbliebenen wird erst dann, wenn ein lieber nahestehender Mensch gestorben ist, bewusst, wie wichtig ihnen diese Aspekte sind.

Diese Aufgaben kann eine gut geplante und einfühlsame Bestattung erfüllen. Sie drückt noch einmal die Wertschätzung aus, die man für den Verstorbenen empfunden hat. Sie gibt der Trauergemeinde Halt und Kraft und ermöglicht den Hinterbliebenen den Übergang in ein Leben ohne den Verstorbenen.

Bedeutung